Sängerspruch der Adolphina
Sängerspruch der Adolphina

Der Hamburger Männerchor Adolphina wurde im Jahre 1882 von Adolph Mehrkens gegründet und nach ihm Adolphina benannt. Hervorragende Persönlichkeiten des Hamburger Musiklebens, u.a. John Julia Scheffler und Günter Hertel, haben den Chor nachhaltig geprägt. Zweimal wurde dem Chor die Zelterplakette überreicht. Seit 2006 ist Gunter Wolf Chorleiter der Adolphina. Herr Wolf hat in Dresden Musik studiert und war von 1967 bis 1988 Chordirektor in der ehemaligen DDR. 1988 erfolgte sein Umzug nach Hamburg, wo er erfolgreich mehrere Männerchöre leitet. Mit Führungsstärke und Menschlichkeit setzt er die Tradition seiner Vorgänger in der Leitung des Chores fort.

 

Nach 50-jähriger Mitgliedschaft und ehrenamtlicher Tätigkeit im Chor leitet Dieter Flacke seit 2007 die Geschicke der Adolphina als Vorsitzender. Dabei wird er von engagierten Vorstandsmitgliedern in seiner Arbeit unterstützt.

Gepflegt wird neben Volksliedern auch die heitere Musik, einschließlich der für Norddeutschland typischen Seemannslieder und Shantys. Auch die Klassik fehlt nicht im Programm.

Gemeinsame Konzerte mit befreundeten Chören, Auftritte in Einkaufszentren, Seniorenheimen und bei Jubiläen sind Ziele unserer wöchentlichen Probenarbeit. So konnten wir zuletzt im März 2015, zusammen mit befreundeten Chören, das Saseler Chorfest in hohem Maßs mitgestalten. Mit Werken von POP bis Klassik haben die Sänger das Publikum im ausgezeichnet besuchten Saselhaus begeistern können.

Im Chor, der sich aus 37 aktiven Mitgliedern zusammensetzt, wird nicht nur Gesang sondern auch Geselligkeit besonders gepflegt. Wir unternehmen - meist mit unseren Damen - Reisen und Ausflüge. Mit dem nach jedem Übungsabend stattfindenden Kommers wird der kameradschaftliche Zusammenhalt des Chores gefördert. Der Vorstand überbringt Grüße und avisiert Organisatorisches. Die Mitglieder haben die Möglichkeit, musikalisch, instrumental oder auch mit Prosa den Abend zu bereichern.

Wir bieten Freunden des Gesangs einige angenehme Stunden der Entspannung und inneren Ausgleich.

Unser aktuelles Repertoire:

(Lieder in alphabetischer Reihenfolge)

Stand: 24.02.2015

 

Abendfrieden

Aus der Traube in die Tonne

Bundeslied

Chianti-Lied

Chor der Gefangenen

Das ist die Liebe der Matrosen

Der Jäger Abschied

Deutsche Messe

Die launige Forelle

Es löscht das Meer die Sonne aus

Frühlingsgruß

Gorch-Fock-Lied

Griechischer Wein

Gruß

Gruß aus Hamburg

Ich wollt, meine Liebe ergösse sich

Ihr von morgen

Im weißen Rössl

In Hamburg sagt man Tschüß

Island in the Sun

Jäger-Chor

Kalinka

Kari waits for me

Kriminaltango

Landerkennung

Lied der Adolphina

Lieder sind wie Fahnen

Mala moja

Maske in Blau

Mein Hamburg

My Fair Lady (1+2+3+6)

O Isis und Osiris

Sancta Maria

Seemann, deine Heimat ist das Meer

Sturmbeschwörung

Tebje pojem

Trinklied

Über 7 Brücken musst du geh'n

Ungarischer Tanz Nr. 6

Vater unser

Vineta

Wenn alle Brünnlein fließen

Wenn Freunde auseinander geh'n

Zigeunerchor

Viele Advents-und Weihnachtslieder

 

 

 

 

 

aus "Nabucco"

 

 

 

 

Schifferlied

 

 

 

F. Mendelssohn Bartholdy

 

F. Mendelssohn Bartholdy

 

 

 

 

"Der Freischütz"

Russisches Volkslied

 

Text Kurt Feltz

 

Text C.J. Reitmann

 

Volkslied aus Kroatien

Operetten-Medley

 

Musical

"Die Zauberflöte"

 

Text: Fini Busch

 

 


"Ernani"

Text: H. Richter

 

 

 

 

 

"Der Troubadour"

 

 

Carl Stiehl

Kurt Lissmann

W.A. Mozart

Satz: Gerhard Winkler

Giuseppe Verdi

Satz: Heinrich Paulsen

Mendelssohn Bartholdy

Franz Schubert

Franz Schlögel

Friedrich Silcher

Robert Schumann

Frh. von Stackelberg

Udo Jürgens

Satz: Gus Anton

Walter Schwarz

Satz: Gus Anton

Udo Jürgens

Ralph Benatzky

 

Harry Belafonte

C.M. von Weber

Satz: Otto Groll

Satz: Heinrich Paulsen

Pasquale Thibaut

Edvard Grieg

Arr. Jürgen Luhn

Erich Becht

 

Fred Raymond

Lotar Olias

Satz: Eddy Rhein

W.A. Mozart

J. Schweitzer

Werner Scharfenberger

Johannes Dürrner

Satz: Otto Groll


Giuseppe Verdi

Karat / Peter Maffay

Johannes Brahms

Heinrich Paulsen

J. Heim

Volksweise 19. Jahrh.

 

Guiseppe Verdi

 


 

Mitglied im

 

 

(klicken Sie auf das Logo)

 

Neuer Besucherzähler

(seit 07.01.17)

Jahr 2012:    826

Jahr 2013   2120

Jahr 2014   2607

Jahr 2015   2804

Jahr 2016   1891

Jan-Mai 2017  752